MOBI Saa Staniić Ç Fallensteller MOBI Ë Ç

Dies sind Geschichten über Menschen die Fallen stellen Menschen die sich locken lassen Menschen die sich befreien im Krieg und im Spiel mit Trug und Tricks und Mut und WitzEin vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann der eine Leidenschaft hat für die Magie Er bittet um Stille für die Große Illusion aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält nicht still Ein Junge der Bäume nur als Schrank super findet sich im Wald aber mit Hirschen anfreundet und eine Runde X Box mit ihnen spieltZwei Freunde die mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterherjagen uer durch Europa einer christlichen Menschenrechtsaktivistin einer syrischen Surrealistin einem bedrohten Vogel Ein geheimnisvoller schwarzgekleideter Mann der behauptet Fallen herstellen zu können für jeden Zweck nicht nur für das TierDies sind Geschichten über Menschen die Fallen stellen Menschen die sich locken lassen Menschen die sich befreien im Krieg und im Spiel mit Trug und Tricks und Mut und WitzEin vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann der eine Leidenschaft hat für die Magie Er bittet um Stille für die Große Illusion aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält nicht still Ein Junge der Bäume nur als Schrank super findet sich im Wald aber mit Hirschen anfreundet und eine Runde X Box mit ihnen spieltZwei Freunde die mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterherjagen uer durch Europa einer christlichen Menschenrechtsaktivistin einer syrischen Surrealistin einem bedrohten Vogel Ein geheimnisvoller schwarzgekleideter Mann der behauptet Fallen herstellen zu können für jeden Zweck nicht nur für das Tier Dies sind Geschichten über Menschen die Fallen stellen Menschen die sich locken lassen Menschen die sich befreien im Krieg und im Spiel mit Trug und Tricks und Mut und WitzEin vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann der eine Leidenschaft hat für die Magie Er bittet um Stille für die Große Illusion aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält nicht still Ein Junge der Bäume nur als Schrank super findet sich im Wald aber mit Hirschen anfreundet und eine Runde X Box mit ihnen spieltZwei Freunde die mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterherjagen uer durch Europa einer christlichen Menschenrechtsaktivistin einer syrischen Surrealistin einem bedrohten Vogel Ein geheimnisvoller schwarzgekleideter Mann der behauptet Fallen herstellen zu können für jeden Zweck nicht nur für das Tier


8 thoughts on “Fallensteller

  1. says:

    „Ich finde Bäume nur als Schränke super“ das sind die Worte des Ich Erzählers der Erzählung „Im Ferienlager im Wald“ Eine klare Einstellung zur Natur die wohl der Libelle auf den Cover nicht so leicht von den Lippen gehen würde wie dem Kind aus der Erzählung „Im Ferienlager im Wald“ Leicht von den Lippen bzw von der Feder gehen dem Autor die acht klugen kompakten surrealistischen witzigen und geistreichen ErzählungenDas Buch beginnt mit der Geschichte eines Magiers Der ältere Herr Ferdinand Klingenreiter der sein Hobby seiner Familie präsentieren will und diese lieber Kaffee trinkt sollte dem Leser als Mahnung für den Umgang mit diesem Buch dienen Am Anfang ist es schwierig sich mit dem Stil des Autors zu identifizieren Man denkt noch zu oft nach und zweifelt an der Realität der Figuren Bewusst stellt der Autor die Geschichte mit dem Magier an den Anfang als Gebrauchsanweisung für das Buch Man soll nicht nach dem Ist Suchen sondern sich verzaubern lassen und nicht wie die Familie KaffeetrinkenDie zweite Erzählung „Billard Kasatschok“ wird dann trotz des guten Vorsatzes noch einmal zu einer harten Geduldsprobe weil sie mir mit der Vielzahl der handelnden Personen sehr verworren erscheint Man sollte die Erzählungen in Ruhe und durchaus ein zweites Mal lesen um die tiefere Bedeutung zu erfassen Zum Teil spielt in den Erzählungen auch die Vita des Autors eine Rolle In der letzten Erzählung des Buches mit dem Titel „ In diesen Gewässern versinkt alles“ wird die Geschichte der Flucht eines Jungen aus den Bürgerkriegsland Jugoslawien erzählt Sasa Stanisic wurde 1978 in Visegrad in Bosnien Herzegowina geboren und lebt seit 1992 in Deutschland Der Junge aus der Erzählung lebt nach der Flucht ebenfalls in Deutschland In seiner Heimat hinterlässt er seine Mutter und seinen Großvater Den Opa wird er nie wiedertreffen Die Begründung liefert der Text „Weil ich in das Land des Hasses nicht zurückwollte den Tätern die frei herumliefen nicht in die Augen sehen wollte“ Diese bewegende Erzählung ist der Schlüssel zu den vorhergehenden GeschichtenKernerzählungen des Buches sind „Fallensteller“ und die Trilogie um Georg Horvath Viel Zweideutiges findet sich in den aufeinanderfolgenden Erzählungen über Georg Horvath dem ziellose Reisenden durch die Galaxis der eigentlich eine Brauerei in Brasilien verkaufen soll und sich in einem Selbstfindungs und „Ornithologencamp“ im brasilianischen Dschungel wiederfindet Auf die Frage was er hier möchte und was er mitgebracht hat antwortet er Nichts und wird damit zum ehrlichsten Teilnehmer dieser surrealen Veranstaltung ohne Bier aber mit Pilzen Krass wie Sasa Stanisicdieser Geschichte eine Richtung gibt In Flug nach Brasilien sitzt neben der Hauptfigur Georg ein Asiate der während des Fluges Filme über Welttraumabenteuer schaut Nur wird nicht er vom Schwarzen Loch verschluckt sondern Georg dafür fälschlicherweise vom Chauffeur Ali im den Dschungel „entführt“Mit der längeren Erzählung „Fallensteller“ kehrt der Leser in die Uckermark ins Dorf Fürstenfelde zurück Diese Erzählung ist eine Art Fortsetzung des Romans „Vor dem Fest“ Die Figur des Fallenstellers ist neu Andere Personen wie Lada und die Bäckerfamilie Zieschke sind Urgesteine der uckermark’schen Heimat Dabei bezieht sie Sasa Stanisic in die Erzählung ein Lada berichte was passierte als der „Jugoschriftsteller“ über seine Heimat im Buch „Vor dem Fest“ geschrieben hat und nun Literaturkreise die Männerruhe in Ullis Garage stören Der Fallensteller geht weiter als der Schriftsteller der nur über das Leben schrieb er stellt Fallen um die Gedanken der Menschen zu sammeln„Ich bin der Fallensteller ich stelle Fallen her Fangkörbe Eisenteller und weitaus spezieller das überlisten seh ich in allen Dingen habt ihr ein Problem mit Schmetterlingen so mag’s mir gelingen die schöne Plage am selben Tage in Ketten zu legen und euch die Kunst gar dazulegen“Für mich ist es Zeitgenössische Literatur der Spitzenklasse mit ganz viel Sozialfaktor„ Wenn du als fünfundfünfzigjähriger noch Junggeselle bist hat dein Hund einen ganz besonderen Stellenwert “ oder Beobachtungen von realen Handlungsabläufen welche man täglich als Frau mit langen Haaren tätigt allerdings nie so poetische beschreiben könnte „ Marie zieht den Haargummi vom Handgelenk spielt damit die Verheißung eines Zopfes Die Hauptfiguren können so wie beschrieben nicht existieren doch man sollte nicht den Fehler machen darüber nachzudenken Jede Art der Sprache passt zu den Akteuren und gibt ihre Art zu Denken wieder Sein Debütroman „Wie der Soldat das Grammofon“ reparierte begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen und wurde in 31 Sprachen übersetzt „Vor dem Fest“ wurde mit dem Alfred Döblin Preis sowie dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014 ausgezeichnetSo wie der Fallensteller hat mich der in Hamburg lebende Sasa Stanisic mit seiner Art des Erzählens gefangen und ich werde bestimmt die früheren Werke von ihm lesen


  2. says:

    An manchen Stellen fesselnd an manchen Stellen aber auch zähflüssig


  3. says:

    Liebe seine Schriftweise und die Sicht des Lebens


  4. says:

    Bin leider nicht so begeistert


  5. says:

    Gut


  6. says:

    Achtung Keine leichte Kost für den UrlaubAber die Mühe lohnt sich mit viel Wortwitz Einfallsreichtum und Metaphernhaben mich die Kurzgeschichten von Sasa Stanisic total begeistertHabe das Buch gleich weiterverliehen und werde es mit SIcherheitnoch einmal lesen


  7. says:

    und mit zunehmender Abkühlung gelesen Wo ist die Nachdenklichkeit die Behutsamkeit und die Sprachenspielerei geblieben vom Erstlingsroman? Man sollte nur Bücher kaufen die zum Wiederlesen ins Regal gestellt werden müssen


  8. says:

    »Ich finde Bäume nur als Schränke super«12 freche Erzählungen magisch und surreal Nun sitze ich hier versuche für die Rezension etwas zusammenzufassen sei es auch nur eine einzige Geschichte Bisher ist mir das immer gelungen Doch wo fängt man hier an? Am besten gar nicht Manche der Geschichten habe ich abgebrochen durch andere habe ich mich hindurchgeuält sie sogar nochmal gelesen»Weil er sich gern verwechseln und entführen ließ Weil er als der der er dann war nicht mehr dorthin musste wohin er als der der er gewesen war gemusst hätte«Ja es gibt gute Sätze Aber ein paar gute Sprachverrenkungen machen noch keine Geschichte aus Vielleicht bin ich zu bodenständig für surreale Texte mir hat es keinen Spaß gemacht Die Geschichte mit dem Titel »Mo klaut ein surrealistisches Gemälde von einer syrischen Surrealistin und will es seinem Vater verkaufen bzw egal wem« machte mich neugierig hörte sich spannend an Ich bin trotz zweimaligen Lesens nicht in der Lage sie wiederzugeben Die Figur Mo taucht noch einmal auf wie einige der Protagonisten Trotz aller Tragik die hinter jeder Geschichte steht bleiben mir die Figuren fern Trotz aller Fantasie wo endet die Realität beginnt das Magische? mag ich mich hier nicht einfinden Ein Sprachkünstler ist Saša Stanišić auf jeden Fall Wortgewalt bekommt an manchen Stellen eine andere Bedeutung»Ich bin der Fallensteller ich stelle Fallen her Fangkörbe Eisenteller und weitaus spezieller das Überlistete seh ich in allen Dingen habt ihr ein Problem mit Schmetterlingen so mag’s mir gelingen die schöne Plage am selben Tage in Ketten zu legen und euch die Kunst gar darzulegen‹ hat er unbeirrt sein Marketing aufgesagt ›Wat?‹ hat die Garage geantwortet«Der Fallensteller siehe Titel stellt Fallen um die Gedanken der Menschen zu sammeln Es gibt kluge Gedankengänge und blitzgescheite Sätze in der Geschichte Doch auch hier kommt bei mir als Gesamtkonzept nur ein Gähnen auf Dies ist nicht mein Buch absolut nicht Alles Geschmack»Hunde dösen am Straßenrand in der Morgensonne in der Hunde am Straßenrande dösen«