Kindle cheapnikeshoes.co ✓ Der Lesebegleiter Eine Entdeckungsreise durch die Welt der

»Braucht den Vergleich zu ›Sofies Welt‹ von Jostein Gaarder nicht zu scheuen« Schwäbische ZeitungAls Kind machte Tobias Blumenberg mit seinem Vater Nachtspaziergänge die präzise um ein Uhr begannen auf denen der Philosoph die Sterne zählte und Stichworte zu Gesprächen über Literatur gab Die ganze Literatur In »Der Lesebegleiter« erzählt er von den Anfängen des Lesens jenseits von Karl May und Pippi Langstrumpf bis zum Erklimmen der Gipfel Proust Mann und JoyceDie große Lesereise beginnt bei »Don uixote« »Moby Dick« und Dostojewskis »Idiot« – und dann geht es auf große Fahrt Der Lesebegleiter ist ein Abenteurer Er reist mit uns durch die Zeit zum Gilgamesch Epos oder den mittelalterlichen Heldensagen und einmal um die ganze Welt Er ist ein Verführer der uns seine Lieblingsbücher ans Herz legt – nicht nur Klassiker sondern auch Detektivgeschichten oder Jugendbücher Und er ist ein Freund der uns vor Lektüren warnt mit denen wir unsere Zeit verplempern Niemals vergisst er die Poesie Vor allem aber ist er ein glänzender Erzähler Er kennt wunderbare Anekdoten; er lobt tadelt scherzt; und er erklärt welche Parallelen es in Musik und bildender Kunst gibt Am Ende der Reise ist man nicht nur reicher an Erfahrungen und Geschichten; man hat auch eine begründete Empfehlungsliste von etwa fünfzehnhundert Werken und eine universale Literaturgeschichte in der Hand Und möchte sofort wieder aufbrechen – aber niemals ohne den Lesebegleiter »Braucht den Vergleich zu ›Sofies Welt‹ von Jostein Gaarder nicht zu scheuen« Schwäbische ZeitungAls Kind machte Tobias Blumenberg mit seinem Vater Nachtspaziergänge die präzise um ein Uhr begannen auf denen der Philosoph die Sterne zählte und Stichworte zu Gesprächen über Literatur gab Die ganze Literatur In »Der Lesebegleiter« erzählt er von den Anfängen des Lesens jenseits von Karl May und Pippi Langstrumpf bis zum Erklimmen der Gipfel Proust Mann und JoyceDie große Lesereise beginnt bei »Don uixote« »Moby Dick« und Dostojewskis »Idiot« – und dann geht es auf große Fahrt Der Lesebegleiter ist ein Abenteurer Er reist mit uns durch die Zeit zum Gilgamesch Epos oder den mittelalterlichen Heldensagen und einmal um die ganze Welt Er ist ein Verführer der uns seine Lieblingsbücher ans Herz legt – nicht nur Klassiker sondern auch Detektivgeschichten oder Jugendbücher Und er ist ein Freund der uns vor Lektüren warnt mit denen wir unsere Zeit verplempern Niemals vergisst er die Poesie Vor allem aber ist er ein glänzender Erzähler Er kennt wunderbare Anekdoten; er lobt tadelt scherzt; und er erklärt welche Parallelen es in Musik und bildender Kunst gibt Am Ende der Reise ist man nicht nur reicher an Erfahrungen und Geschichten; man hat auch eine begründete Empfehlungsliste von etwa fünfzehnhundert Werken und eine universale Literaturgeschichte in der Hand Und möchte sofort wieder aufbrechen – aber niemals ohne den Lesebegleiter »Braucht den Vergleich zu ›Sofies Welt‹ von Jostein Gaarder nicht zu scheuen« Schwäbische ZeitungAls Kind machte Tobias Blumenberg mit seinem Vater Nachtspaziergänge die präzise um ein Uhr begannen auf denen der Philosoph die Sterne zählte und Stichworte zu Gesprächen über Literatur gab Die ganze Literatur In »Der Lesebegleiter« erzählt er von den Anfängen des Lesens jenseits von Karl May und Pippi Langstrumpf bis zum Erklimmen der Gipfel Proust Mann und JoyceDie große Lesereise beginnt bei »Don uixote« »Moby Dick« und Dostojewskis »Idiot« – und dann geht es auf große Fahrt Der Lesebegleiter ist ein Abenteurer Er reist mit uns durch die Zeit zum Gilgamesch Epos oder den mittelalterlichen Heldensagen und einmal um die ganze Welt Er ist ein Verführer der uns seine Lieblingsbücher ans Herz legt – nicht nur Klassiker sondern auch Detektivgeschichten oder Jugendbücher Und er ist ein Freund der uns vor Lektüren warnt mit denen wir unsere Zeit verplempern Niemals vergisst er die Poesie Vor allem aber ist er ein glänzender Erzähler Er kennt wunderbare Anekdoten; er lobt tadelt scherzt; und er erklärt welche Parallelen es in Musik und bildender Kunst gibt Am Ende der Reise ist man nicht nur reicher an Erfahrungen und Geschichten; man hat auch eine begründete Empfehlungsliste von etwa fünfzehnhundert Werken und eine universale Literaturgeschichte in der Hand Und möchte sofort wieder aufbrechen – aber niemals ohne den Lesebegleiter